Testosteron-Fernsteuerung

Hey Bob!
Was bitte soll ich vergessen? Haha.
Testo
Mir geht es nach wie vor ziemlich gut, nur dass ich mir in letzter Zeit wieder ziemlich Testosteron – ferngesteuert vorkomme. Als ich damals vor über 3 Jahren angefangen habe, mir das Zeug täglich auf den Laib zu schmieren, hatte ich dieses Gefühl schon einmal aber neuerdings entdecke ich wieder ganz neue Seiten an mir, die ich noch nicht so gekannt habe. Angefangen hat das eigentlich letzten Montag. Eine Praktikantin hat sich da in unserem Büro eingefunden. Was soll ich sagen, 18 Jahre, bildhübsch und ziemlich freizügig, zumindest was ihre Kleidung betrifft. Und obwohl sie, mal ganz abgesehen von ihrem Alter auch Geistig nicht auf meiner Welle surft, ist mir plötzlich aufgefallen, dass ich mein Haupthaar des Öfteren im Spiegel kontrolliere, was ich sonst nie mache. Eigentlich ist es so, dass ich in mehr als 50% aller Tage meinem Antlitz im Spiegel nicht eines Blickes würdige, wenn ich das Haus verlasse. schmierMan könnte sagen, ich hab mich seit Tagen nicht mehr gesehen. Aber jetzt hab ich mich glatt dabei ertappt. Und wenn ich Kisten und Schachteln tragen muss, dann trage ich sie nicht einfach so, mit dem üblichen AUFHEBER-STÖHNER und dem verzerrten Gesicht, sondern ich gleite eher mit den schweren Dingern im Arm und ein entspannter Grinser steckt mir in der Fratze. Ja und am Abend tut mir natürlich das Kreuz weh. Außerdem ist es ein Ding der Unmöglichkeit, wenn sie sich gerade mal streckt und reckt, nicht unweigerlich ihren Bauchnabel anzuhimmeln. Ja so was aber auch. Das nenn ich Testosteron-ferngesteuert sein. Sogar beim schreiben dieser Zeilen überkommt mich das dringende Bedürfnis, mir eine Zigarette zwischen die Zähne zu stecken, fast wie nach dem Sex. gelUnd obwohl ich gerne behaupten würde, dass mich die berühmte „Zigarette danach“ zum Kettenraucher gemacht hat, muss ich doch zugeben, dass mir diese Freude schon viel zu lange nicht mehr vergönnt war. Eigentlich könnte ich, wenn ich die Summe meiner Abstinenzjahre zusammenrechne, bereits als Priester in einer Dorfgemeinde tätig sein. Aber wer will das schon? Ach ihr armen Männer da draußen, welch Qualen müsst ihr wohl erleiden wenn mein Körper noch nicht mal in der Lage ist, das Testo ordentlich aufzunehmen. Aber bitte – Das ist noch immer kein Grund, den Trieben freien lauf zu lassen, eigentlich eher eine Verpflichtung, diese unter Kontrolle zu bringen und/oder diese schlicht weg und einfach zu ignorieren, da ich ja aus eigener Erfahrung weiß, das das nicht gerade angenehm ist, wenn einem ständig auf die Brüste gestarrt wird.
Ja, aber was rede ich groß, Fakt ist, dass auch ich gerade mit dieser KONTROLLE zutun habe und daran arbeite, es in den Griff zu bekommen. Und zu allem Übel hat sich heute noch eine 2. Praktikantin in unserem Büro eingefunden. Ich glaub ich dreh durch.
Testosteron-Schmierfink
Alex
slide

Dickless

Dialoge aus dem Abfalleimer

Archiv

Februar 2007
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 8 
10
11
15
17
18
19
21
22
23
24
25
26
27
 
 
 
 
 

Aktuelle Beiträge

BRAVO - DR. SOMMER TEAM
Hier bin ich wieder mit einer tollen Geschichte vom...
Dickless - 24. Aug, 10:15
Bittere Pille
Dickless - 13. Mrz, 18:47
Venusfalle
Dickless - 13. Mrz, 18:46
Stolpersteine
Dickless - 13. Mrz, 18:41
Wanted
WANTED Dr. Snuggles Gesucht wird dieser Mann. Wegen...
Dickless - 10. Mrz, 18:34

Suche

 

Web Counter-Modul


Profil
Abmelden
Weblog abonnieren